Sie finden uns auch im Schlemmerpass "Region Steinhuder Meer"




.

Unser Haus



In unserem Gasthaus, welches im Jahr 2015 seit 180 Jahren in Familienbesitz ist und seit fast 30 Jahren von uns selbst bewirtschaftet wird, vereinen wir Tradition und Moderne.


Im Jahr 1987 haben wir das Gasthaus von Friedrich Rehse übernommen. Zu der Zeit standen noch die Scheune und die Pferdeställe. Heute erinnern nur noch alte Fotos und die Zolltafel an den einstigen Bauernhof mit Gastwirtschaft. 

Ab der Übernahme haben wir unser Haus von Grund auf renoviert und modernisiert. Durch den Abriss der Scheune und der Ställe konnte ein großer Parkplatz angelegt werden. Dank eines Anbaus schufen wir einen separaten Clubraum, der Platz für etwa 30 Gäste bietet. Im Jahr 1998 wurde unsere Gaststube erneut renoviert und bekam zudem einen neuen, modernen Tresen. Auch sämtliche Einrichtung der Gaststube wurde in diesem Zuge modernisiert. Im Jahr 2010 wurde auch der große Saal nochmals renoviert und in hellen Farben gestaltet.

Gekocht wird von uns selbst, beide haben wir unsere Kochausbildung im hannoverschen Luisenhof absolviert.


Übrigens: Der Name „Zollkrug“ hat einen historischen Hintergrund: Direkt an einem belebten Handelsweg nach Osnabrück gelegen war das Haus Mitte des 19. Jahrhunderts Zollstube. Werner Rehses Urahn, Friedrich Rehse, hatte die Lizenz, im Namen des Königs Zoll eintreiben zu dürfen. Eine alte Holztafel aus dem Jahr 1840, die über dem Eingang hängt, erinnert noch heute an diese Zeiten.

Für Ihre Wünsche und Ideen haben wir stets ein offenes Ohr und beraten Sie aus Profihand, damit Ihre Veranstaltung zu einem gelungenen und unvergesslichen Event wird.


Wir bieten Menüs und Buffets ganz nach Ihren Wünschen, selbstverständlich aus eigener Herstellung und gern auch außer Haus - sprechen Sie uns an!